Trauer

Wie Tiere um ihre toten Artgenossen trauern

Ein Beispiel für das intensive Trauern von Tieren lieferte ein britisches Forscherteam: Sie beobachteten in der afrikanischen Steppe Elefanten, die offensichtlich wie betäubt waren von einer starken Gemütsregung, nämlich der Trauer. Eine Elefantenkuh war von einer Giftschlange gebissen worden und tot zusammengebrochen.

Das Forscherteam konnte beobachten, dass die Elefanten Tag für Tag in der Mittagshitze zum Kadaver kamen um die Totenwache zu halten.
Jeden Abend wanderten die Tiere acht Kilometer weit, um Futter zu finden und am nächsten Morgen kamen sie die acht Kilometer wieder zurück zu ihrer Artgenossin.

Diese Geschichte der langsam dämmernden Erkenntnis, dass auch Tiere trauern, beginnt mit Charles Darwin. Er erregte im 19. Jahrhundert Aufsehen mit der Behauptung, auch die Tierwelt plage sich mit nicht körperlichen Schmerzen herum – von einer Seele sprach er lieber nicht. Konrad Lorenz erntete rund hundert Jahre später Spott, als er davon sprach, was Tiere empfinden, wenn sie einen Gefährten verlieren. Noch heute scheuen sich Forscher, bei ähnlichem Verhalten von Mensch und Tier auf gleich gelagerte Emotionen zu schließen. Dennoch ist ihnen klar, dass Tiere so intensiv wie Menschen leiden können, wenn nahestehende Artgenossen sterben.

Vierbeiner trauern in der Regel intensiv um ihre verstorbenen Partner oder den zweiten Hund. Sie suchen nach ihm, wollen nicht mehr fressen, nicht mehr spielen. Die Trauer bei Hunden wirkt dabei genauso emotional wie wir es von uns selbst kennen.

Um diese seelische Krise besser meistern zu können, haben wir von Animaldrops eine Blütenmischung zusammengestellt, die Ihrem Tier, egal ob Katze, Hund oder Pferd, dabei helfen wird, diesen seelischen Schock leichter zu verarbeiten. In seinem Buch „Das Prinzip der Empathie“ schreibt der Verhaltensbiologe Frans de Waal: „Es ist ein Irrtum, dass die Natur ein egoistischer Kampf ums Leben ist. Die meisten Säugetiere überleben nicht, indem sie einander im Kampf ausstechen, sondern durch Kooperation, Fürsorge und Teilen.“

Textauszüge aus folgendem online-Artikel:
http://www.welt.de/wissenschaft/article11901494/Wie-Tiere-um-ihre-Toten-trauern.html

Hier geht’s zur passenden Blütenmischung in unserem Shop: